Maria Kouvari

E-Mail: kouvari@arch.ethz.ch

Forschungsgebiete

Architekturgeschichte, Konstruktionserbe, Denkmalpflege

Curriculum Vitae

Maria Kouvari ist wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin an der Professur für Baukultur und Denkmalpflege der ETH Zürich, und wird von Prof. Dr. Silke Langenberg (Konstruktionserbe und Denkmalpflege), Prof. Dr. Tom Avermaete (Geschichte und Theorie des Städtebaus) und Dr. Regine Hess (Architekturgeschichte, Ausstellungen und Kuratorische Praxis) betreut. Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit dem baulichen Erbe von Heimkindern als unterrepräsentierte Gruppe und ist Teil des Projekts “A Future for Whose Past? Das Erbe von Minderheiten, Randgruppen und Menschen ohne Lobby,” in Zusammenarbeit mit ICOMOS Suisse. In den letzten fünf Jahren war Maria als Architektin im Architekturbüro Itten+Brechbühl in Bern tätig, wo sie als Associate arbeitete. Maria hat ihr Architekturstudium an der Universität von Patras in Griechenland mit der höchsten Auszeichnung abgeschlossen (2013). 2015 absolvierte sie den Master of Advanced Studies in Urban Design an der ETH Zürich und 2016 den zweiten Master of Advanced Studies in Housing. Für ihre akademischen Leistungen erhielt sie Auszeichnungen und Stipendien von der Sophie Afenduli Stiftung, der Stiftung für Bildung und Europäische Kultur, der Zürcher Limmat Stiftung, der Technischen Kammer Griechenlands, der Hellenischen Staatlichen Stipendienstiftung und der Bodossakis Stiftung.

Dissertationsprojekt

CV (ETH)

CV (pdf)