UPGRADE: MAKING THINGS BETTER

Am Dienstag, den 29. November, 18.30 – 21.00 Uhr, findet die Vernissage, veranstaltet von der Professur für Konstruktionserbe und Denkmalpflege, statt.

Ort: Zürcher Brockenhaus, Neugasse 11

Details zur Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion Barbara Buser, Silke Langenberg, Muck Petzet und Stefan Wülfert findet ihr hier: https://arch.ethz.ch/news-und-veranstaltungen/veranstaltungen/details.book-launch-upgrade-making-things-better.66066.html

Silke Langenberg (Hg)., «Upgrade: Making Things Better», Berlin 2022

Mit Texten von Silke Langenberg, Arno Brandlhuber, Felix Lehner, Freek Persyn, Eva Prats, Thomas Will, Helen Thomas & Adam Caruso, Inge Vinck & Jan De Vylder, Sara Zeller & Yves Ebnöther, Wolfgang Huber, Nadine Schmid & Rony Schneider, Markus Berger, Dorothea Schneidl-Nennemann & Davide Mastrodomenico, Renaud Haerlingen & Tristan Boniver, und Hans-Rudolf Meier

Aus alt mach besser

Die mangelnde Reparaturfähigkeit von alltäglichen Gebrauchsgegenständen bis hin zu Gebäuden wird seit Jahren thematisiert und kritisiert – gleichzeitig nehmen Ressourcenverbrauch und Abfallmenge weiter zu. Um diesem Trend entgegenzuwirken, entwickeln Architektur- und Designstudierende der Hochschule München und ETH Zürich seit 2015 nachhaltige wie kreative Konzepte für die Reparatur unterschiedlichster Objekte und setzen sie mithilfe handwerklicher und digitaler Techniken, wie dem 3D-Druck, um. Neben einer Wiederherstellung der Gebrauchstauglichkeit zielen viele Projekte auf die konstruktive, materielle oder auch gestalterische Weiterentwicklung der Objekte und verleihen ihnen so neuen Wert. Die Publikation zeigt verschiedenste Ansätze und Projekte, ergänzt durch Essays namhafter Persönlichkeiten aus Architektur, Denkmalpflege, Materialwissenschaften, Design und Handwerk.

Hatje Cantz Verlag