CAS ETH in Future Heritage

Certificate of Advanced Studies

Aufbau und Inhalt

Programmbeschreibung
Die Weiterbildung vermittelt verträgliche Ansätze im Umgang mit bestehenden Schutzobjekten. Darüber hinaus werden die Konzepte und Methoden der Denkmalpflege auch im Hinblick auf ihre Anwendbarkeit für die Weiterentwicklung nicht geschützter, hochwertiger Bestände überprüft. Ausserdem werden strategische Überlegungen und zukunftsorientierte Ansätze zur Weiternutzung von im Bestand gelagerten Ressourcen vorgestellt.

Ziele
Der Umgang mit dem Baubestand verlangt vertieftes Fachwissen und die Fähigkeit, vorhandene Qualitäten zu erkennen. Ziel ist es, den Studierenden diese Kenntnisse zu vermitteln und sie für eine nachhaltige Bestandserhaltung zu sensibilisieren. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, angemessene Strategien für geschützte und potenzielle Objekte zu entwickeln.

Berufliche Perspektiven
Das CAS qualifiziert die Studierenden für anspruchsvolle Projekte im Bestand. Neben der Wissensvermittlung wird auch der Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe und die Vernetzung der Studierenden gefördert.

Struktur
Das CAS wird berufsbegleitend über ein Semester durchgeführt. Die Inhalte werden in Form von Vorlesungen, Seminaren, Exkursionen und Workshops vermittelt.

Zusatzinformationen
Dieses Programm ist Teil des viersemestrigen MAS ETH in Denkmalpflege und Konstruktionsgeschichte. Nach erfolgreicher Teilnahme des CAS ist der Einstieg ins MAS möglich: mas-​​denkmalpflege.ethz.ch

Vorträge von Gastdozierenden können auch auf Englisch stattfinden.

Unterrichtssprachen
Deutsch: 100 %  

Abschluss
Certificate of Advanced Studies ‚CAS ETH in Future Heritage‘

Kreditpunkte
12 ECTS-​Kreditpunkte

Bewerbung

https://sce.ethz.ch/bewerben-​und-studieren/wie-​bewerben.html

Bewerbungsunterlagen
https://sce.ethz.ch/bewerben-​und-studieren/wie-​bewerben/bewerbungsunterlagen.html

Zusätzliche Bewerbungsunterlagen
Motivationsschreiben, Referenzen, Arbeitszeugnis/Empfehlungsschreiben

Fragen zur Bewerbung
ETH Zürich, School for Continuing Education, HG E 17–18.5, Rämistrasse 101, 8092 Zürich,
Tel. +41 44 632 56 59, info@sce.ethz.ch

Informationen auf der Webseite der School for Continuing Education (SCE) 

Zielpublikum und Zulassung

Das CAS richtet sind insbesondere an Fachpersonen aus der Architektur, die die Baukultur durch Um- und Weiterbauen des denkmalgeschützten sowie nicht geschützten, hochwertigen Baubestands mitgestalten.

Ein von der ETH anerkannter Hochschulabschluss auf Masterstufe in Architektur oder fachverwandten Disziplinen und nach Möglichkeit Berufserfahrung.

Sprachanforderung
Deutsch: C1 – Niveaustufen anzeigen

Termine und Ort

Beginn
Herbstsemester mit ungerader Jahreszahl

Dauer
1 Semester Teilzeit

Bewerbungsfenster
01.03.–30.04. (spätere Bewerbungen sind bis zum 01.07. möglich, wenn noch freie Plätze vorhanden sind)

Studienort
ETH Zürich

Kosten

Programmkosten
CHF 7’000 (zusätzlich sind Kosten für Exkursionen von bis zu CHF 500 einzuplanen)

Bewerbungsgebühr
CHF 50 für Personen mit Schweizer Hochschulabschluss, CHF 150 für Personen mit einem anderen Hochschulabschluss (nicht rückerstattbar, nur Kreditkartenzahlung)

Abmeldegebühr
Ab 30 Tagen nach Zulassung: CHF 2’500

Veranstalter*innen

Programmleitung
Prof. Dr. Silke Langenberg (Programmdelegierte), Prof. Dr. Stefan M. Holzer (Stv. Programmdelegierter), Dr. Rainer Schützeichel (Co-​Programmleiter) und Dr. Jasmin Schäfer (Co-​Programmleiterin)

Kontakt
ETH Zürich, Institut für Denkmalpflege und historische Bauforschung (IDB)
Dr. Rainer Schützeichel und Dr. Jasmin Schäfer, HIT H 43, Wolfgang-​Pauli-Strasse 27, 8093 Zürich,
Tel. +41 44 633 80 01 oder +41 44 633 82 11, mas.idb@arch.ethz.ch

Trägerschaft
ETH Zürich, D-​ARCH, Institut für Denkmalpflege und historische Bauforschung (IDB)

Fachbereiche
Denkmalpflege, Archäologie
Architektur